IM PULS

Eröffnung 30. April 2013 | raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste 

In Kooperation der raum13 -Themenschwerpunkte Schönheit der Vergänglichkeit #3-1 und Das Land Utopia #1-3 verwandelt das ACHT BRÜCKEN Festival das raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste zu einem Klangkörper zwischen Fiktion und Realität.

ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln – das ist der Name für Kölns Festival für Musik der Moderne. Unter dem Titel “Im Puls” beschäftigt sich das Festival in 2014 mit der Technisierung der Gesellschaft seit dem 1. Weltkrieg und dem Beginn der Fließbandfertigung und dem damit einhergehenden gesellschaftlichen Wandel. 
Am 30. April 2014 feiern wir gemeinsam mit ON MUSIK die ERÖFFNUNGSNACHT des bekannten ACHT BRÜCKEN FESTIVALS. Neben anderen Künstlern zeigt raum13 eine für dieses Ereignis komponierte Fassung von SCHÖNHEIT DER VERGÄNGLICHKEIT, mit noch nicht veröffentlichten Zeitzeugen-Texten, Fotos und Sounds.

Projekte von: raum13 Kolacek & Leßle | Niklas Seidl & Paul Hübner | e(k)lektrik Interaktive: Ferdinand Grätz, Tobias Hartmann, Sergej Maingardt | Ensemble gamut inc: Marion Wörle & Maciej Sledziecki  | Hayden Chrisholm & FO(U)R ALTO

Kartenvorverkauf über: http://www.achtbruecken.de

raum13 im Dialog mit ON@ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln 2014

PROGRAMM:

SCHÖNHEIT DER VERGÄNGLICHKEIT

19:00 Uhr | 21:00 Uhr | 23:00 Uhr   

Eine Raum-Klang Inszenierung

ACHTUNG: Publikumsanzahl auf 30 Personen begrenzt. Anmeldung erforderlich!

Mit SCHÖNHEIT DER VERGÄNGLICHKEIT wird die Spielstätte als Kunstwerk gefeiert. Die Raum-Klang Inszenierung von Anja Kolacek und Marc Leßle ist ein urbanes Kunstprojekt, das die Räume des einstigen Weltkonzerns Klöckner-Humboldt Deutz neu nutzt, seine traditionsreiche Geschichte aufgreift und sie in Analogie zu modernen gesellschaftlichen Umbrüchen und Strukturen setzt. Im Innenhof qualmen und röhren alte Otto-Motoren wie störrische Relikte aus glorreicher Vergangenheit. Florian Lenz verwandelt sich im holzgetäfelten Nebenraum in Zeitzeugen, die hier einstmals gearbeitet haben und durch die grandiose – und infernalisch laute – Musik von FM Einheit wird die ehemalige Vorstandsetage zum Klangkörper.

Von: raum13 Kolacek & Leßle
Mit: Florian Lenz und Maximilian Märtirer
Drei Damen: Verena Bildhauer, Aischa-Lina Löbbert, Barbara Kuster
Isetta: Michael Cramer
Deutz-Motor: Hans-Gerd Ervens
Inszenierung: Anja Kolacek
Bühne/Licht: Marc Leßle
Komposition Soundinstallation Vorstandsetage: FM Einheit
Foto / Video: Anja Kolacek, Marc Leßle 
Skulpturen: Anja Kolacek, Marc Leßle, Martin Kleppe
Kostüm: Moni Wallberg

Neue Fassung im Auftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln

Das Ticket zu € 15,– (ermäßigt: € 10,–) gilt für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN. http://www.achtbruecken.de

Az György Entertéjnment

19:00 Uhr – 24:00 Uhr

Unter dem Titel »Az György Entertéjnment« gestalten Niklas Seidl und Paul Hübner eine höchst unterhaltsame Video-Hommage an György Ligeti. Wie in anderen Stücken ihrer »Entertainment«-Reihe bringen Seidl und Hübner hier weitere Träger des Vornamens ins Spiel und ziehen damit überraschende Querverbindungen: Wie verträgt sich Ligeti mit Georges Simenon und Georg Friedrich Händel, mit Georgien, Schorsch Kamerun, George Gershwin?

Niklas Seidl / Paul Hübner 
Az György Entertėjnment (Das Georg Entertainment) (2014)
Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln
Uraufführung

Das Ticket zu € 15,– (ermäßigt: € 10,–) gilt für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN. http://www.achtbruecken.de

gamut inc

19:00 Uhr

Das Ensemble gamut inc. entwickelt ein wahnwitziges Konstrukt: Eigens entwickelte mechanische Musikinstrumente, vom Instrumentenbauer Gerhard Kern umgesetzt, verbinden sich mit Computern; traditionelle Klangerzeugung trifft auf moderne Klangsteuerung. Zu erleben ist unter anderem das »Carillon C 3«, ein Glockenspiel, dessen Klangstäbe von motorbetriebenen Hämmern angeschlagen werden sowie das “BowJo”: Monochorde, die von einem elektromagnetischen Feld betrieben werden.

gamut inc: Marion Wörle & Maciej Sledziecki 

Das Ticket zu € 15,– (ermäßigt: € 10,–) gilt für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN. http://www.achtbruecken.de

Mensch-Maschine-Interaktion

21:00 Uhr

e[K]lektrik Interaktive holt das Publikum aus seiner Semi-Passivität und erkundet in diesem Rahmen neue Wege der „Mensch-Maschine-Interaktion“. Gemeint ist damit eine Mischform aus Konzert und interaktiver Installation, bei der das Publikum über Klänge und Formverläufe selbst mitentscheiden kann. Sensortechnik und Controller aus dem Live-Elektronik- und Videospiel-Bereich sei Dank.

e(k)lektrik Interaktive: Ferdinand Grätz, Tobias Hartmann, Sergej Maingardt 

Das Ticket zu € 15,– (ermäßigt: € 10,–) gilt für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN. http://www.achtbruecken.de

HAYDEN CHRISHOLM & FO(U)R ALTO

22:00 Uhr

Der neuseeländische Saxophonist Hayden Chisholm hat das Ensemble FO(U)R ALTO seines ehemaligen Lehrers Frank Gratkowski und weitere hochkarätige Interpreten aus dem Grenzbereich von Jazz und zeitgenössischer E-Musik für eine starke Ligeti-Hommage eingeladen. Alle sind sie großartige Stegreif-Musiker, aber auch eng vertraut mit der Musiksprache des großen ungarischen Komponisten. Das Material aus Ligetis Kompositionen wird zur Grundlage kollektiver Improvisationen.

Hayden Chisholm sax, Gareth Lubbe viola, Simon Nabatov p, Philip Zoubek p 
FO[U]R ALTO: Frank Gratkowski, Florian Bergmann, Christian Weidner, Benjamin Weidekamp 

Das Ticket zu € 15,– (ermäßigt: € 10,–) gilt für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN.http://www.achtbruecken.de

raum13 gGmbH
Anja Kolacek/Marc Leßle
Haselbergstr. 15
50931 Köln
0221 4232185
0176 23354794
0176 23354795
HRB 71468 | Steuernr. 223/5917/0557
Spendenkonto
raum13 gGmbH
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE57 370 501 98 1929 906 830
BIC: COLSDE33xxx

Newsletter abonnieren