ASASELLO QUARTETT

15. September 2013, 16 Uhr // raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste

Unter Bezugnahme und in Reflektion des raum13 -Themenschwerpunktes Schönheit der Vergänglichkeit #3-1 spielt das Asasello Quartett zur Spielzeiteröffnung auf mit:Ch. Staude: Streichquartett Nr. 1 // K. Szymanowski: Streichquartett Nr. 1

Rostislav Kozhevnikov, Barbara Kuster, Justyna Śliwa, Wolfgang Zamastil

raum13 im Dialog mit dem Asasello Quartett

Im Jahre 2000 in Basel auf Initiative von Walter Levin gegründet, erhielt das Quartett den letzten Schliff vom Alban Berg-Quartett in Köln und Chaim Taub in Israel. Seit dem gemeinsamen Studienabschluss in Köln 2007 überzeugt das Quartett auf internationalem Parkett durch die packende Unmittelbarkeit seiner Interpretationen und durch sein originelles Repertoire mit einem hohen Anteil an Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Die Presse bescheinigt den vier „jungen Wilden” eine „alles entwaffnende Kraft”.

Der erste Preis beim Migros-Kulturprozent-Wettbewerb 2003 in Zürich war für die Musiker der Einstieg in die internationale Musikszene. Erfolgreiche Debuts bei der Musik-Triennale Köln, in der Wigmore Hall London, der Liederhalle Stuttgart, die Teilnahme an Festivals von Algerien bis Finnland und die zyklische Aufführung aller Mozart-Quartette in Venedig 2010, die intensive und persönliche Auseinandersetzung mit der Musik aus den Herkunftsländern der Ensemblemitglieder im Projekt “Paysages” seit 2009 haben Rostislav Kozhevnikov, Barbara Kuster, Justyna Sliwa und Wolfgang Zamastil immer wieder als ein leidenschaftliches und aufregendes Streichquartett bestätigt.

Das Ensemble hat in seiner Wahlheimat Köln eine eigenen Konzertreihe mit dem Titel “1:1 – Schon gehört?” ins Leben gerufen und wurde unter anderem für dieses Engagement 2010 mit dem Preis der Deutschen Konzertdirektionen ausgezeichnet.

Neue Konzertformate, die Kombination von klassischem Streichquartett mit anderen Künsten, vom Tanz über Film bis hin zu inszenierten Konzerten, sowie die Auseinandersetzung mit verschiedenen Aufnahmetechniken und der Vermittlung von Musik auf Tonträgern beschäftigen die Musiker immer wieder sehr. So sind die Aufnahmen zum Projekt „Paysages“ konsequent nur im Internet (bei Genuin) und die Bagatellen von Anton Webern nur auf Vinyl-Platte (bei Blinker) zu hören.

November 2012 

http://www.asasello-quartett.eu

Besetzung

Rostislav Kozhevnikov, Barbara Kuster, Justyna Silwa, Wolfgang Zamastil

raum13 gGmbH
Anja Kolacek/Marc Leßle
Haselbergstr. 15
50931 Köln
0221 4232185
0176 23354794
0176 23354795
HRB 71468 | Steuernr. 223/5917/0557
Spendenkonto
raum13 gGmbH
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE57 370 501 98 1929 906 830
BIC: COLSDE33xxx

Newsletter abonnieren