Annett Lausberg

Die gebürtige Leipzigerin ist Absolventin der Kunsthochschule Berlin- Weißensee im Studiengang Bühnen- und Kostümbild. Sie studiert zuvor im gleichen Studienfach am Mozarteum Salzburg und als Erasmusstudentin an der University of Art and Design Helsinki.
Als freie Bühnen- und Kostümbildassistentin arbeitet sie am Grillo- Theater Essen, Schauspielhaus Salzburg, Maxim Gorki Theater Berlin, Schlosstheater Wien und an der Oper Frankfurt. An den Bühnen der Stadt Köln assistiert sie unter anderem für Patrick Kinmonth, Kathi Maurer, Angelika Rieck, Anna Viebrock und Nina von Mechow.
Ihr Debüt als Bühnen- und Kostümbildnerin beginnt im Schauspielhaus Salzburg. Später entwirft sie Kostümbilder für diverse Kurzfilmproduktionen und für die Kinderoper Köln. Seit der Spielzeit 2010/11 arbeitet sie als freie Kostümbildnerin und entwirft die Kostüme für "Agrippina- Römisches Hysterienspiel mit Puppen und Sandalen" (Regie: Suse Wächter) am Schauspiel Köln, für die Oper Köln "The Turn of the Screw" (Regie: Benjamin Schad) und für "Tretet ein, denn auch hier sind Götter" (Konzept und Inszenierung: Anja Kolacek, Marc Leßle) im Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste. Ihre Kostümentwürfe für "Die Zauberflöte" am Rubén Dario National Theatre Managua und für "Hübsch- Hässlich" an der Oper im Ballhof Zwei der Staatsoper Hannover sind in der neuen Spielzeit 2011/12 zu sehen.