JETZT IST ZEIT

  • P4227361.jpg
  • index.jpg

HERZLICH WILLKOMMEN!

Das renommierte GOETHE-INSTITUT setzt raum13 auf die Liste der 10 wichtigsten Projekte in der BRD, die sich erfolgreich mit der kulturellen Nutzung von historischen Industrieanlagen beschäftigen. Auf dieser Liste sind noch u.a. so bekannte Institutionen wie das Muffatwerk München, das Radialsystem V Berlin, die Kulturbrauerei Berlin und die Zeche Carl Essen. Wir, Anja Kolacek und Marc Leßle, werden unser Bestes geben, dieser Benennung, die wir als Auszeichnung empfinden, auch in Zukunft gerecht zu werden.

raum13 Videotrailer: https://www.youtube.com/watch?v=yG-bM_u8MqM

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBES PUBLIKUM, LIEBE FREUNDE UND FÖRDERER VON RAUM13, 

in den letzten Wochen haben wir zahlreiche Kooperationsgespräche geführt, Konzepte entwickelt, Projektanträge geschrieben, Technik und Logistik überarbeitet und aufgestockt, grandiose Mitarbeiter_innen und Künstler_innen gewinnen können, die Fenster weit geöffnet und das raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste mit Frischluft durchflutet.

Wir durften einen grandiosen Frühling erleben und konnten viele liebenswürdige Menschen für unsere Kunstaktionen begeistern. Die Vorbereitungen für unsere große theatrale Installation Die Bilder hinter den Bildern #1 (UA 24. Juni 2017) haben begonnen und die Flugtickets für unsere internationalen Sommergäste sind gebucht.

Am Samstag, den 20. Mai 2017 zwischen 16 Uhr und 21 Uhr eröffnen wir nun unsere neue Reihe Das Land Utopia #3-1_Zwischenräume.

Unter Bezugnahme und in Reflektion des raum13-Themenschwerpunktes Das Land Utopia #1-3 treffen Vertreter aus Kunst und Design, Architektur und Handwerk auf raum13 Kolacek & Leßle. Als neue Mitbewohner des Landes (er)öffnen sie mit ihren Arbeiten neue Sichtweisen und Welten. Prozessorrientiert und in einem dialogischen Austausch freuen wir uns auf die ersten Pioniere und eine gemeinsame Zeit mit Suleika Ulmen und Sabine Bürk, die am 20. Mai 2017 den Reigen eröffnen und uns bis Ende des Jahres begleiten werden. Was kann ein Kunst- und Kulturort heute für eine Stadt sein? Wie könnte so ein Ort aussehen für eine Gesellschaft des 21. Jahrhunderts und ihre veränderten sozialen Rituale? 

Suleika Ulmen tritt auf mit Bildern die den Boden berühren, einem fast vergessenen Handwerk das seinen Höhepunkt vor der Industrialisierung hatte; Sabine Bürk glänzt mit Möbeln, deren Verwandschaft in den Büros der langen Flure gedient haben könnte. Eine Ausstellung, die ihre Show nicht immer an einem festgelegten Ort haben muss. Eine flamboyante Tournee, die schweren und arbeitsreichen Jahrzehnten ein Gewand verleiht von Glamour und Pop.

Darüber hinaus möchten wir Sie aufmerksam machen, dass wir auch im Jahr 2017 die von uns persönlich begleiteten theatralen Führungen durch das 8000qm große Gesamtkunstwerk Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste, der ehemaligen 1. Gasmotorenfabrik der Welt, weiterhin an jedem dritten Sonntag im Monat anbieten können. Keine Führung gleicht der anderen. Kommen Sie mit! Die nächste Führung findet am Sonntag, den 21. Mai 2017 um 15 Uhr statt. Reservierung empfohlen!  

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – JETZT ist ZEIT!

raum13 gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, RheinEnergie Stiftung Kultur, Landschaftsverband Rheinland, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen 

 


Weitere News



Sonntag
18. Juni
15:00 Uhr
RAUM13 DEUTZER ZENTRALWERK DER SCHÖNEN KÜNSTE_Führung
raum13 Führung zum Kunstobjekt
Tickets

Samstag
24. Juni
20:00 Uhr
DIE BILDER HINTER DEN BILDERN #1
raum13 Uraufführung
Tickets

Samstag
15. Juli
15:00 Uhr
RAUM13 DEUTZER ZENTRALWERK DER SCHÖNEN KÜNSTE_Führung
raum13 Führung zum Kunstobjekt
Tickets