EGOSHOOTER

15. August 2014 - 19 Uhr | Ort: raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste

Egoshooter – Raumbilder und andere bleibende Eindrücke von Computerspielen

Moderation: Jan Drees

 „New Level – Computerspiele und Literatur“ ist ein Projekt des internationalen literaturfestvials berlin im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 – Die digitale Gesellschaft, einer vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Initiative. Veranstaltungspartner: Bundesverband der interaktiven Unterhaltungssoftware (BIU),  Computerspielemuseum Berlin, Medienboard Berlin-Brandenburg, Games Academy Berlin, dem Cologne Games Lab, Junges Literaturhaus Köln, Literaturhaus Köln, Stiftung Digitale Spielekultur und raum13 Kolacek & Leßle

raum13 im Dialog mit dem Sonderthema der gamescom 2014 Literatur & Spiele

Egoshooter, aufgrund ihrer Gewaltdarstellung wie kaum ein anderes Populärmedium in der Kritik, verbinden die beiden mächtigsten Stränge der europäischen Bildtradition: Zentralperspektive und Kartendarstellung. Was kann man aus dieser Tradition über die Logik von Computerspielen erschließen? Welche »bleibenden Eindrücke« hinterlassen Computerspiele und worin besteht ihr Suchtpotenzial?

Das Gespräch wird im raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste stattfinden. Anja Kolacek & Marc Leßle legen bei ihren Projekten großen Wert auf spartenübergreifendes Arbeiten, sie bewegen sich an der Schnittstelle von Schauspiel, Tanz, Musik und Bildender Kunst. Diese Herangehensweise ermöglicht systemreflexive, unabhängige und unkonventionelle Interaktionsebenen, die die Gegenwart immer wieder neu und aus unterschiedlichen Perspektiven historisch, politisch und sozial wirkungsmächtig beleuchten. Durch diesen angebotenen Perspektivenwechsel können Sichtweisen auf multiple Wirklichkeiten ermöglicht, respektive gesehen, oder/ und durch individuelle Rezeptionen sowohl re-, als auch de-konstruiert werden. Somit können die Bedingungen des Theaters ausgetestet - respektive provozierend ausgereizt - und künstlerisch weiter entwickelt werden.

 

 

Besetzung

Moderation: Jan Drees